Tipps für den Umzugstag – ISG VSG Blog


Der große Tag ist gekommen und alles steht Kopf. Die Kisten sind gepackt, das Auto vollgeladen und die Wohnungsschlüssel in der Tasche – aber wie soll man an dem eigentlich stressigen Umzugstag bloß den Überblick behalten? In meinem Blogpost stelle ich euch 5 hilfreiche Tipps vor, damit ihr den Umzugstag ohne Stress übersteht!

Der Umzugstag ist aufregend. Sie starten in ein neues Abenteuer und schlagen Wurzeln an einem neuen Ort. Sie haben von Ihrem neuen Zuhause geträumt, und es macht Spaß, zu sehen, wie frisch und anders Ihre Möbel und Bilder aussehen, wenn sie in einer brandneuen Umgebung stehen. Aber der Umzugstag kann auch stressig sein.

Es gibt viel zu tun, und Sie möchten, dass alles reibungslos abläuft. Ganz gleich, ob Sie ein Umzugsunternehmen beauftragt oder eine Gruppe von Freunden und Verwandten um sich geschart haben, die Ihnen beim Umzug helfen – was können Sie tun, damit der Umzugstag ein Kinderspiel wird? Finden Sie es auf den nächsten fünf Seiten heraus.

Am Umzugstag selbst werden Sie viele verschiedene Aufgaben zu bewältigen haben. Zunächst einmal müssen Sie sich um die Organisation kümmern. Das heißt, Sie müssen Freunde oder Familienmitglieder bitten, Ihnen beim Umzug zu helfen oder professionelle Umzugshelfer anrufen. Gleichzeitig müssen Sie sich um den Transport kümmern und entscheiden, ob Sie einen Umzugswagen mieten oder einen Lkw leihen. Natürlich muss auch der neue Wohnort schon vorher ausfindig gemacht und die Schlüssel abgeholt werden.

5 Tipps für dich

1. Planung ist alles: Nehmt euch Zeit, um den Umzug gründlich zu planen. Schreibt eine Liste mit allem, was erledigt werden muss und verteilt die Aufgaben auf die Umzugshelfer. So kommt nichts durcheinander und ihr habt den Überblick!

2. Startet den Tag früh: Je früher ihr anfangt, desto schneller ist alles erledigt. Achtet dabei aber darauf, dass ihr nicht zu erschöpft seid – sonst wird der Umzugstag zur Qual!

3. Nehmt eine Pause: Der Umzugstag ist anstrengend und auf Dauer auch langweilig. Gönnt euch also ab und zu eine kleine Pause, in der ihr euch etwas entspannen und neue Kräfte sammeln könnt.

4. Seid organisiert: Damit am Ende nichts durcheinanderkommt, solltet ihr von Anfang an organisiert sein. Legt die wichtigsten Sachen bereit und packt sie als erstes in das Auto. So habt ihr sie immer griffbereit und müsst nicht noch einmal alles durchsuchen!

5. Habt Spaß: Der Umzugstag ist auch ein Tag, an dem man viele neue Leute kennenlernt. Nutzt die Gelegenheit und macht das Beste daraus – schließlich soll der Umzug auch ein schönes Erlebnis sein!

Zeichnen Sie einen Grundriss

Wissen Sie, was Ihnen Zeit spart und Verwirrung am Umzugstag vermeidet? Zeichnen Sie vor dem Umzug einen Grundriss Ihrer neuen Wohnung. Skizzieren und nummerieren Sie Ihre Möbel so, wie Sie sie in den einzelnen Räumen anordnen möchten. Beschriften Sie dann die Möbelstücke entsprechend den Nummern auf dem Grundriss.

Auf diese Weise wissen die Umzugshelfer, wo sie die einzelnen Möbelstücke aufstellen müssen. Sie möchten nicht erst am Tag des Umzugs entscheiden, wo jedes einzelne Möbelstück hingehört. Es ist besser, diese Entscheidungen im Voraus zu treffen, damit die Möbelpacker die schweren Stücke direkt in die Räume tragen können, in denen sie später stehen werden.

Seien Sie beim Packen und Abholen Ihrer Sachen dabei

Wenn Sie ein Umzugsunternehmen mit dem Verpacken, Abholen und Liefern Ihrer Möbel und Kartons beauftragt haben, müssen Sie beim Verpacken und Abholen dabei sein. Wenn Sie nicht anwesend sein können, sollten Sie jemanden bitten, für Sie einzuspringen – einen Verwandten oder Freund. Die Umzugsfirma wird Ihnen eine Liste aller Gegenstände aushändigen.

Sehen Sie sich die Liste sorgfältig an und vergewissern Sie sich, dass sie korrekt und leserlich ist, bevor Sie sie unterschreiben. Wenn ein Gegenstand verloren geht oder beschädigt wird, möchten Sie nicht später feststellen, dass er nicht auf der Inventarliste steht. Haben Sie schonmal bei tiptopservice-umzug.de vorbeigeschaut?

Ich hoffe, dass diese Tipps Ihnen helfen werden, Ihren Umzugstag so stressfrei wie möglich zu gestalten. Wenn Sie Freunde oder Familienmitglieder um Hilfe bitten, stellen Sie sicher, dass sie genügend Zeit haben und bereit sind, hart zu arbeiten. Wenn Sie professionelle Umzugshelfer einstellen, stellen Sie sicher, dass sie zuverlässig und erfahren sind. Nehmen Sie sich die Zeit, den perfekten Umzugswagen oder Lkw für Ihre Bedürfnisse auszuwählen. Und last but not least: Informieren Sie Ihre Nachbarn über Ihren bevorstehenden Umzug und bitten Sie sie um Hilfe beim Parken am Umzugstag.